Tagungsgebühren

freier Eintritt:

VFED Mitglieder

sowie Journalisten und Referenten.
Ebenso Diätschüler und Studenten der Ernährungswissenschaften (ausgenommen Fernstudiengänge), die nicht freiberuflich arbeiten oder als Angestellte ein Gehalt bekommen (Eidesstattliche Erklärung notwendig) sowie Bufdis bei Vorlage eines gültigen Nachweises.
Arbeitslose müssen das Eintrittsgeld zunächst entrichten. Wird die Bescheinigung des Arbeitsamtes nachgereicht, überweist der VFED den Betrag zurück.

Sofortmitgliedschaft:

90,- EUR

Nichtmitglieder:

1 Tag: 60,- EUR
2 Tage: 90,- EUR
3 Tage: 120,- EUR